In den vergangenen Jahren sind für Anleger, die zum Teil erhebliche Summen am Kapitalmarkt investiert haben, verstärkt Probleme aufgetreten, die bis zum Totalverlust ihrer Einlage geführt haben. Gerade am so genannten Grauen Kapitalmarkt, an welchem es weitestgehend an einer staatlichen Regulierung fehlt und der sich zumeist durch eine ganz erhebliche Intransparenz auszeichnet, treten immer wieder unseriöse oder schlichtweg inkompetente Anbieter auf, die offenkundig ihr Interesse das sprichwörtlich „schnelle Geld“ zu machen über das Interesse von Anlegern an einer sinnvollen Investition stellen.
 
Ich biete meinen Service insbesondere bei Verlusten an, die bei Investitionen von Anlegern in zweifelhafte Produkte entstanden sind. Oftmals werden Kunden bei bestimmten Produkten regelrecht abgezockt. Nach meinen Erfahrungen ist größte Vorsicht geboten bei:
 
Vorbörslichen Aktien  
Dem Handel im Freiverkehr bzw. OTC Markt
Atypischen stillen Beteiligungen

Grundsätzlich sollten Sie auch bei
 
Filmfonds
Medienfonds
Leasingfonds

und auch bei Immobilienfonds eine Investition genauestens prüfen da es sich stets um Produkte mit zum Teil unkalkulierbaren Risiken handelt.

Wenn Sie bei derartigen Produkten bereits Verluste erlitten haben, so nützt Passivität nur den Abzockern und Hinterleuten. Wenn Sie als geschädigter Anleger keine Hilfe in Anspruch nehmen, so steht eines fest: Sie bleiben auf Ihren Verlusten sitzen und die Hinterleute, die Ihre Verluste verursacht haben, werden nicht zur Verantwortung gezogen. Wenn Sie etwas unternehmen wollen, so informieren Sie sich auf dieser Seite unter der Rubrik: „Leistungsspektrum“ über die Hilfestellung welche ich als Sachvertändiger geschädigten Anlegern bieten kann.